Wie soll ich sagen, wie verpackt man sich selbst in ein paar Worte.

Dafür müsste man sich doch erstmal kennen, und so einfach wie gedacht ist es dann doch nicht. Ich sehe mich als kritisch gegenüber mich selbst und gegenüber meiner Umwelt. Ständig im Prozess des Wandels, ich sehe das Leben als Weg, ist doch der Weg das Ziel. Bezogen auf das Leben wäre das Ziel ja der Tod und im Prozess des Lebens finde ich das Ziel jetzt nicht so erstrebenswert! 🙂

Aber eigentlich wollte ich über mich schreiben. Aber ist nicht das Leben das man führt, ein Spiegel des Ich’s? Oder sollte es halt sein!

Aus ein paar Worte wird leider nichts, wie so oft steckt doch mehr dahinter als ein paar Worte. Nochmal zu mir, also wie man sieht bin ich etwas chaotisch, hinterfrage gerne Prozesse, Muster und antrainierte Verhaltensweisen. Interessiere mich für Philosophie, Yoga und Quantenphysik. Die Mischung macht’s so wie man sieht!

Leider bin ich auch etwas introvertiert, verstecke mich gern im Hintergrund und Plane neue Hirngespinste. Da ich genau das Ändern möchte, nun diese Hompage! Es hilft ja alles nichts, manchmal muss man über seinen eigenen Schatten springen und raus in die Welt!

Ich sage gerne Fortsetzung folgt – Letztendlich ist doch der Weg das Ziel und auf das Leben bezogen möge er lang sein!

Fortsetzung folg…